NATIONAL JOURNAL Aufklären helfen mit einer Spende Aufklären helfen mit einer Shop-Bestellung
SZ-Logo
NJ-Schlagzeilen 042, Mittwoch, 01. Sep. 2021

Der Preis der Illusion ist der Tod

Der Wahn zu glauben, mit der Gift-Entscheidung das Leben erkaufen zu können, ist abartig

Haltet aus: wenn ein großer Teil der geistig Gesunden diesen Vernichtungskrieg überlebt, haben wir die Macht des Todes überwunden, der Planet wird vom Bösen gereinigt und Gottes Plan verwirklicht worden sein!

Der globale Aufstand hat begonnen. "Wir haben bereits gesiegt, auch wenn die Kämpfe erst beginnen"

Das absolut Böse, das derzeit das Erdenrund beherrscht, kann zwar auf einen langen, stetig fortschreitenden Siegeszug zurückblicken, aber triumphieren kann der Dämon noch nicht. Der Krieg zur Ausrottung des Menschengeschlechts könnte sich gemäß Pastor Jakob Tscharntke sogar als unser Triumph über das Böse erweisen. Der Kampf ist so total, kosmisch so allentscheidend, dass für eine gewisse, aber gewaltige Zahl von Erleuchteten klar geworden ist; hier kämpfen irdische und fremde Mächte um den Planeten.

Im NJ wird immer wieder gesagt, wenn unsere kosmischen Kräfte uns nicht aufgegeben haben, weil sie glauben, der gesunde Teil des Menschwesens sei es noch wert, gerettet zu werden, dann ist unser Triumph über das Böse bereits gesichert. Die wahre christliche Religion mit ihrer Gottesfürchtigkeit hat den Auftrag, die für den bürgerlichen Verstand entrückten Dimensionen dieses Kampfes vereinfacht vorstellbar zu machen. Das Gute des Kosmischen, die Unsrigen, sind Gott. Der fremde kosmische Dämon ist das Böse, Satan.

Auch Pastor Jakob Tscharntke, ein wahrer Gottesmann wie Bischof Richard Williamson und die vielen anderen Widerständler aus der hohen Priestergemeinde des Christentums, sprechen die vom NJ formulierte Kernwahrheit mittlerweile vereinfachend aus. Dass wir nämlich triumphieren werden, sofern wir von unseren kosmischen Kräften noch nicht aufgegeben wurden. Pastor Tscharntke in seiner Predigt vom 28.08.2021: "Allein der Allmächtige kann diesem unsagbar Bösen und menschenverachtenden noch in den Arm fallen, wenn er es denn will."

Pastor Tscharntke in seiner Predigt weiter: "Wir haben die Macht des Todes überwunden. Aber im Begriff überwunden schwingt immer noch ganz stark das Ringen und das Kämpfen mit. Der Sieg ist bereits errungen. Gerade wenn wir noch in den Kämpfen der Endzeit stehen, für uns fängt das Überwinden in diesen Tagen überhaupt erst wirklich und richtig an. Wir werden durch die ganz großen Kämpfe erst noch gehen müssen. Und wir ahnen im Moment, vermutlich von Ferne, was das bedeuten mag. Aber gerade diese Kämpfe vor Augen, ist es wichtig zu wissen: Der Sieg ist bereits errungen. Noch stehen wir im Kampf. Noch triumphieren auf dieser Erde andere, aber wir kämpfen tatsächlich mit einem längst besiegten Feind."

Die Giftspritzungen, getragen von einem Lügen-Tsunami, toben unaufhörlich weiter. Die geistig Vereinnahmten, die Hypnotisierten oder Besessenen, lechzen dem dritten Schuss entgegen. Sie können auch die primitivsten Lügen keinem logischen Gehirntest mehr unterziehen. Sie sind wirklich weitestgehend verloren.

Es gab niemals eine Pandemie,
aber die Frage nach dem Warum wird nicht gestellt

Wie im "Hundertjährigen Kalender" der Impf-Verbrechen
Spanische Grippe / SARS-CoV2

Durchklick-Link

Im Oktober vergangenen Jahres suggerierten die offiziellen Lügenzahlen, es gäbe etwa 35 Millionen Corona-Infizierte und etwa eine Million Corona-Tote, aber laut WHO waren "bis Ende September 750 Millionen Menschen mit Corona infiziert" gewesen (Quelle). Niemand fiel dabei etwas auf. Und sogar die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC publizierte im Oktober 2020, dass weniger als 6 Prozent aus dieser Todesstatistik wirklich an Corona gestorben sind: "For over 5% of these deaths, COVID-19 was the only cause mentioned on the death certificate." Das ergab also schon vor mehr als einem Jahr nur eine Covid-Todesrate von 0,0084 % weltweit. Aber bei Tuberkulose sieht es ganz anders aus. An Tuberkulose erkranken jährlich mindestens 10 Millionen Menschen, wovon 14 Prozent sterben. Ausgerechnet die Zentrale der Welt-Corona-Kriegsführung, die WHO, meldet: "Weltweit sind im vergangenen Jahr zehn Millionen Menschen an Tuberkulose (TBC) erkrankt, rund 1,4 Millionen von ihnen starben." Und das körpereigene Immunsystem ist mindestens 14-mal wirkungsvoller in der Abwehr der Covid-Infektionen als die mRNA-Impfstoffe, wie eine israelische Studie nun festgestellt hat.

Am 30. August 2021 bestätigte der Mediziner, Prof. Dr. Bertram Häussler, Chef des international renommierten Instituts für medizinischen Entwicklungen, IGES, dass 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten nicht an Covid gestorben seien. DIE WELT vom 30.08.2021 stellte das Interview mit Prof. Häussler unter den Titel: "Verzerrte Zahlen". Prof. Häussler wörtlich: "Bei 80 Prozent der 'Covid-Toten' war Corona nicht die wirkliche Todesursache."

Am 1. September 2021 wurden offiziell für die BRD 92.229 Covid-Tote gemeldet. Nach Professor Häussler sind davon also bestenfalls etwa 18.000 Menschen wirklich an Covid gestorben. Somit etwa 7.000 weniger Covid-Tote als in einer Grippe-Saison. Und eine Grippe-Saison dauert nur wenige Monate, während sich die Covid-Zahl aus annähernd 20 Monaten ergibt.

Die sogenannte Pandemie gab es also nur als Ergebnis eines Betrugstests, als Ergebnis des sogenannte PCR-Tests. Der österreichische Chef des Gesundheitsbehörde AGES, Prof. Dr. Franz Allerberger, bestätigte dies in einem Interview vom 19. Juni 2021 mit den Worten: "Wenn es die weltweiten PCR Tests nicht gegeben hätte, hätte niemand etwas von einer Pandemie bemerkt." Allerberger sagte im Interview zudem, dass die Politik den Plan verfolge, den Menschen Angst zu machen. Er erklärte, dass Corona nichts anderes ist als eine saisonale Grippe. Aber im gleichen Atemzug, offenbar um nicht öffentlich-medial hingerichtet zu werden, spricht er von einer "unglaublich gefährlichen Pandemie". Man könnte meinen, er sei geisteskrank. Doch es ist allein die Angst, für das Aussprechen von Wahrheiten sozial und beruflich vernichtet zu werden.

Wenn es also nie eine Pandemie gegeben hat, wenn es sich um nichts anderes, als nur um eine weltweit orchestrierte Kampagne handelt, mit einem beispiellosen finanziellen Aufwand zur Errichtung eines weltweiten Terror-Regimes, das mit der erfundenen Pandemie als "Gesundheitsschutz" begründet wird, dann müsste doch die Frage nach dem Motiv gestellt werden. Das geschieht aber offiziell nicht.

Robert Kennedy Buch

Das neue Buch von Robert F. Kennedy Jr. wird von Amazon bereits als "Besteller" beworben, obwohl es erst am 9. 11. (911) 2021 als gebundende Ausgabe erscheint.

Robert "Bobby" Kennedy Jr. kämpft wie ein Löwe gegen das Welt-Tötungs-Programm der Globalisten, getarnt als Covid-Impfung. Im Interview mit Mike Adams sagte er am 31. August 2021: "Jetzt ist die Zeit für alle Menschen gekommen gegen die Medizin-Tyrannei aufzustehen und NEIN zu giftigen Impfstoffen zu sagen." (Quelle)

Den Menschen wird 24 stundenlang eingehämmert, der Covid-Impfstoff sei völlig ungefährlich, würde nur helfen, die Menschheit zu retten. Der Impfstoff ist offenbar so "ungefährlich", dass das US-Verteidigungsministerium nach dem Umkippen eines mit Moderna-Impfstoffen beladenen Lastwagens die Kontrolle über das Gebiet übernahm. Die Regierung setzte HAZMAT-Teams (Spezialkräfte zur Sicherung von Gefahrengütern) ein, sperrte sogar den Luftraum, um die gefährlichen Stoffe in den Impfstoffen einzudämmen. (Timcast, 30.08.2021)

Mike Adams, der zahlreiche Gesundheitslabors und mit Natural News eine der wichtigsten Aufklärungs-Portale in USA betreibt, schreibt dazu am 31.08.2021: "Die Menschen auf der Welt erkennen zunehmend, dass die Plandemie ein bösartiger Betrug war, um unschuldige Menschen massenhaft zu ermorden und gleichzeitig die Menschheit unter einer tyrannischen Regierungsherrschaft zu versklaven."

Aber der Widerstand wächst nicht nur in den USA. Es erheben sich die informierten Menschen gegen diese medizinische Tyrannei. Von den Truckern in Australien bis hin zu den Millionen-Demonstranten in Frankreich, Britannien und Kanada. In den USA haben die "Tea-Party-Patrioten" Proteste in 60 Städten angekündigt. (StopMedicalMandates.com)

Erstaunlich ist auch, dass das neue Buch von Robert F. Kennedy Jr., "The Real Anthony Fauci: Bill Gates, Big Pharma, and the Global War on Democracy and Public Health - Children’s Health Defense" (Der wirkliche Anthony Fauci: Bill Gates, Big Pharma und der globale Krieg gegen die Demokratie und die Gesundheit – Verteidigung der Kindergesundheit), das von Amazon für den 9. November 2021 (sic!) als gebundene Ausgabe angeboten wird. Die KINDLE-Ausgabe des Buches wird von Amazon als BESTSELLER Nr. 1 beworben.

Alex Azar

Dr. Scott Gottlieb

Pfizer-Chef Albert Bourla machte nach Trumps Wahlsieg eine große Spende, dafür wurde Robert Kennedy fallengelassen und die beiden jüdischen Pfizer Lobbyisten eingestellt.

Robert F. Kennedy Jr. enthüllte kürzlich in einem Interview, wie sich Trump nach seinem Wahlsieg für eine Millionen-Spende Pfizer unterworfen hatte. Trump führte gleich nach seinem Wahlsieg mit Kennedy Gespräche, wie die Pharma-Konzerne und ihre sogenannten Impf-Stoffe unter die Lupe genommen werden könnten. Er fragte Kennedy, wie man die Machenschaften der Konzerne ans Licht der Öffentlichkeit bringen könne. "Ganz einfach", entgegnete Kennedy, "machen Sie die Datenbanken für die freien Wissenschaftler zugänglich und lassen Sie die Veröffentlichungen der Untersuchungen zu." Trump versprach, das zu tun, denn er war ein Impf-Gegner - wie Kennedy im Interview berichtet. Nachdem Pfizer von dem Treffen mit Kennedy erfuhr, machte Albert Bourla eine Millionenspende für das Trump-Wahlkampf-Team. Danach wurde Kennedy ausgeschaltet und die jüdischen Pfizer-Lobbyisten Alex Azar und Dr. Scott Gottliebe als Experten in das Trump-Team aufgenommen. (Kennedy-Interview, Wiederholung vom 12.11.2020)

Donald Trump, der sich hohe Verdienste um die Wiederbelebung des Nationalen Gedankens erworben hat, handelte wie schon Richard Nixon vor ihm. Er glaubte, wenn er sich teilweise diesen bösen Kräften unterwerfen würde, könne er über Umwege seine Politik durchsetzen. Naiv. Es war Albert Bourla, der Pfizer-Chef, der am Sturz von Trump emsig gearbeitet hatte. Nachdem Trump mit Hilfe von Albert Bourla aus dem Weißen Haus gefälscht wurde, beschimpft er nunmehr Pfizer, bezeichnet sich aber als "Vater des Covid-Impfstoffes", der Millionen von Menschenleben gerettet hätte. Im Fox-Interview wechselte er dann die Seiten, der Pfizer-Impfstoff sei schlecht, aber Johnson & Johnson sei gut. Trump hat sein Bestes versucht und gegeben, aber diese Macht kann nur durch einen globalen Aufstand gebrochen werden.

Allein bei Moderna wurden in 1,6 Millionen Dosen Metalle nachgewiesen

Moderna Impfgift

Japan hat nunmehr "magnetische" Substanzen in den Pfizer- und Moderna Covid-Impfstoffen entdeck. Und Journalisten sterben an den von ihnen propagierten Impfstoffen, so kann man die Entwicklung der letzten Tage zusammenfassen.

Der Pfizer-BioNTech-Impfstoff versagt zusehends, und die meisten Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle ereignen sich jetzt unter den "Vollgeimpften". Journalisten, die für Impfstoffe geworben haben, sterben buchstäblich an denselben Impfstoffen, und eine bahnbrechende neue Studie aus Israel zeigt, dass die natürliche Immunität einen etwa 14 Mal besseren Schutz gegen die "Delta"-Variante bietet als die durch Impfung erzeugte angebliche Immunität.

In Japan wurde unterdessen eine Verunreinigung entdeckt, die Millionen von Impfdosen betrifft, die an Hunderte von Impf-Zentren geliefert wurden Ein Beamter des Gesundheitsministeriums beschreibt die Verunreinigung als "magnetisch" und "möglicherweise metallisch". Das bedeutet, dass den Menschen tatsächlich Substanzen injiziert werden, die auf Magnete reagieren, was natürlich erklärt, warum Metalle an den Körpern der Menschen haften lassen. Was auch den Zusammenhang mit der Fernsteuerung durch 5G aus dem Dunstkreis der Verschwörungstheorien holt.  

Die Epoch Times am 26.08.2021: "Japan gab am 26. August bekannt, dass es die Verwendung von etwa 1,63 Millionen Dosen des Impfstoffs Moderna COVID-19 aufgrund von Berichten über Verunreinigungen aussetzen wird. 'Es handelt sich um eine Substanz, die auf Magnete reagiert ... es könnte Metall sein', sagte ein Ministerialbeamter laut Nikkei Asia." Nikkei Asia bestätigt das am 26.08.2021: "Takeda Pharmaceutical ist für den Vertrieb des in den USA entwickelten Moderna-Impfstoffs in Japan zuständig. 'Es ist eine Substanz, die auf Magnete reagiert. Es könnte Metall sein', so die offizielle Erklärung des japanischen Ministeriums. Das an der Nasdaq notierte Unternehmen Moderna bestätigte, 'mehrere Beschwerden über Partikel' in den in Japan vertriebenen Impfstofffläschchen erhalten zu haben, sagte aber, es habe 'keine Sicherheits- oder Wirksamkeitsprobleme' im Zusammenhang mit diesen Berichten festgestellt."

Sie haben das richtig gelesen. Es gibt eine Art magnetische, möglicherweise metallische Verunreinigung in den Impfstoffen, aber der Impfstoffhersteller behauptet, es gäbe "keine Probleme mit der Sicherheit oder Wirksamkeit". Was sollen sie denn auch sonst sagen? Dass die Impfstoffe mit Graphenoxid versetzt sind, das auf Magnete und externe elektromagnetische Felder reagiert? Das würde die ganze Agenda verraten, wenn eine solche Wahrheit zugegeben würde.

Selbst die BRD-Lügenindustrie kam nicht umhin, das Impf-Desaster von Japan zu erwähnen. N-tv am 28.08.2021: "Japan sortiert Ampullen aus. Zwei Tote durch verunreinigte Moderna-Dosen? In japanischen Impfzentren wird verunreinigter Moderna-Impfstoff verwendet. Nach zwei Todesfällen zieht die Regierung mehr als 1,63 Millionen Ampullen aus dem Verkehr, die in Europa produziert wurden." Natürlich verheimlicht N-tv, dass es sich bei den "fremden Substanzen" um magnetisch wirkende Substanzen, wahrscheinlich Metalle, handelt, da man sonst den möglichen Überwachungszusammenhang mit 5G herstellen könnte.

Invermectin

Das Gericht des Bezirks Butler (Ohio) unter Vorsitz des Richters Gregory Howard hat nunmehr das West Chester Hospital, das Teil der Universität von Cincinnatis Gesundheitssystem (UC Health) ist, angewiesen, den Covid-Patienten Jeffrey Smith sofort mit dem Medikament Ivermectin zu behandeln und die "Pressluft"-Beatmung zu stoppen. Es ist bekannt, dass die sogenannten Beatmungen der Covid-Patienten in der Regel tödlich ausgehen, was offenbar beabsichtigt ist. Das Medikament Ivermectin hingegen rettet in der Regel 95 Prozent aller Covid-Patienten, und das ohne schädliche Nebenwirkungen.

Obwohl das Chester-Klinikum den Patienten Smith offiziell aufgegeben hat, also mit keiner anderen Behandlung einen Schaden anrichten könnte, wurde die Behandlung mit Ivermectin verweigert, sodass Ehefrau Julie eine Notfall-Entscheidung des Gerichts zur Rettung ihres Mannes erwirkte. Ein Wunder.

Die US-Bundesbehörden versuchen mit Nachdruck die Behandlung des Patienten Smith mit Ivermectin zu verhindern, obwohl das Medikament keinerlei schädliche Nebenwirkungen hervorruft und gleichzeitig eine unglaublich hohe Heilungschance nachweisen kann. "Zudem ist das Medikament Ivermectin offiziell als Medikament von der FDA zugelassen. Ein japanischer Wissenschaftler und ein irisch-amerikanischer Wissenschaftler erhielten 2015 den Nobelpreis für die Entdeckung von Ivermectin, da das Medikament die Gesundheit und das Wohlergehen von Millionen mit Flussparasiten infizierten Menschen in den ärmsten Regionen der Welt verbessert hat. Der oberste medizinische Berater von Präsident Joe Biden, Dr. Anthony Fauci, rät davon ab, Ivermectin zur Behandlung von COVID-19 zu verwenden. 'Tun Sie es nicht. Es gibt keinerlei Beweise dafür, dass es funktioniert, und es könnte potenziell toxisch sein', sagte Fauci am Sonntag gegenüber CNN." (Diese Fakten wurden von Epoch Times, 31.08.2021 veröffentlicht)

Kann es also hinter dem Impf-Programm einen anderen Grund
als das geplante Massen-Töten geben?

Eine manipulative Studie aus den USA wird derzeit häufig in den Mainstream-Medien zitiert, um den Impfwahnsinn weiter voranzutreiben. Die oberste Gesundheitsbehörde der USA, CDC, hat eine Statistik über SARS-CoV-2-Infektionen und Krankenhausaufenthalte veröffentlicht. Die Tabelle auf Seite 3 zeigt unter anderem, wer geimpft war und wer nicht. Zwischen dem 1. Mai und dem 25. Juli 2021 waren laut Tabelle 30.801 der 43.127 Personen, die an SARS-CoV-2 starben, nicht geimpft. Diese 30.801 gelten als ungeimpft, weil die Impfung weniger als 14 Tage zurückliegt. Die Fußnote der Tabelle lautet: "Ungeimpft <14 Tage nach Erhalt der ersten Dosis einer 2-Dosen-Serie oder einer Dosis des Einzelimpfstoffs oder wenn keine Daten aus dem Impfregister verfügbar waren."  Alle 43.127 Covid-Toten waren also in diesem Zeitraum im Bezirk Los Angeles geimpft. (Quelle)

Die Globalisten kennen anscheinend überhaupt keine Skrupel mehr, wenn es darum geht endlich die von ihnen befohlene Total-Durchspritzung durchdrücken zu können. Damit die Gefährlichkeit der experimentellen Gen-Spritze vertuscht werden kann, werden in dem pseudowissenschaftlichen Papier jedoch Personen, die innerhalb von zwei Wochen nach der Impfung gestorben sind, zu den Ungeimpften gezählt.

Das System rechnet im Herbst mit einer Überlastung der Notaufnahme-Kapazitäten durch die krank werdenden Geimpften. Selbstverständlich wird die Schuld dafür den Ungeimpften gegeben, die fast nicht erkranken. Die FAZ vom 25.08.2021 verriet sich auf Seite 4: "Weil sich in einer weitgehend geimpften Gesellschaft viel mehr Menschen mit dem Virus infizieren können, ehe dieselbe Anzahl von Kranken in die Notaufnahme der Krankenhäuser gebracht werden müsste, soll sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) rasch auf die Suche nach Alternativen machen." Übersetzt heißt diese absichtlich verschachtelte Mitteilung, um sie für die Allgemeinheit unverständlich erscheinen zu lassen, dass "… sich in einer weitgehend geimpften Gesellschaft viel mehr Menschen mit dem Virus infizieren können [als ohne Impfung, und deshalb] reichen die-Kapazitäten der Notaufnahmen in den Krankenhäusern nicht aus."

Im Wissen darum, dass nur zwischen 1 und 6 Prozent aller Impfschäden gemeldet werden und dass Impf-Tote, die innerhalb von 14 Tagen nach der Impfung sterben, als ungeimpft gelten (s.o. und Video hier), dass die Impfungen 14 Mal weniger Infektionsschutz bieten als die natürliche körpereigene Abwehr, müssten die folgenden Zahlen der amerikanischen CDC-Datenbank (die nur einen Bruchteil des Horrors repräsentieren) zu einem Aufstand führen.

CDC-Tote

Vom 1. Januar 1991 bis zum 30. November 2020, dem letzten Monat, bevor die COVID-Impfung als Notfallmaßnahme genehmigt wurde, wurden insgesamt nur 6.068 Todesfälle (meist Säuglinge) nach ALLEN Impfungen in USA verzeichnet. In 8 Monaten der Covid-"Impfungen" gab es also mehr als doppelt so viele Todesfälle als es Todesfälle nach ALLEN Impfungen mit allen Impfstoffen in den letzten 30 Jahren gegeben hat.

Es wurden 13.627 Todesfälle, 2.826.646 Impfschäden und 1.429 Totgeburten bei Schwangerschaft verzeichnet. Ursache: COVID-Impfung. Die Statistiken halten auch fest, dass es 17.794 dauerhafte Schädigungen, 74.369 Notfallaufnahmen, 55.821 Krankenhausaufenthalte und 14.104 lebensbedrohliche Schädigungen in dieser kurzen Zeit gab. Und all dies geschah, wie gesagt, in nur etwas mehr als 8 Monaten. Wohlgemerkt, das sind die offiziellen, zugegebenen Zahlen für die USA

Vom 1. Januar 1991 bis zum 30. November 2020, dem letzten Monat, bevor die COVID-Impfung als Notfallmaßnahme genehmigt wurde, wurden insgesamt nur 6.068 Todesfälle (meist Säuglinge) nach ALLEN Impfungen verzeichnet.

Nur Tote und Verletzte nach den Impfungen, obwohl es weder eine Pandemie gegeben hat und gibt, obwohl der Giftstoff nachweislich keine Covid-Infektion abwehren kann, wird mit den größten Kriegsanstrengungen weitergemacht, die Menschen wegzuspritzen.

Pfizer testet die genetischen Spritzungen Pregsure (zur Fruchtbarkeitsverhinderung) bis 2011 an Rindern. Es wurde eine Autoimmunität gegen Schwangerschaft erzeugt. Föten usw. wurden abgestoßen. Als die Tiere grausam unter Blutschwitzen auf der Weide zugrunde gingen, wurde das Projekt eingestellt. Hier eine Kostprobe: "Impfstoff verursacht Blutschwitzen. Wie die Universität Gießen am vergangenen Mittwoch mitteilte, entstehen die unstillbaren Blutungen, die die Tiere verenden lassen, als Folge des fast vollständigen Verlusts von Blut- und Knochenmarkzellen, wovon auch die für die Gerinnung notwendigen Blutplättchen betroffen sind. Bei der Erforschung sei den Tiermedizinern nun der wissenschaftliche Durchbruch gelungen, indem sie die Mechanismen der Zerstörung der blutbildenden Zellen bei den Kälbern beschreiben konnten." (Universität Gießen, Pressemitteilung 31. Aug 2011))

Das war 2011. Pfizer gab seine Lizenz für die gentechnische Entwicklung des Anti-Fruchtbarkeits-Impfstoffs für Tiere zurück. Das Verfahren wurde 2020 auf derselben Grundlage wiederbelebt -und so konnte der Covid-Impfstoff  innerhalb von nur drei Monaten geschaffen werden.

Wer also die Lüge glaubt, mit der Giftspritzung werde alles wieder normal, der hängt einer Illusion an, deren Preis der Tod ist!

Nur mit Terror kann die neue Welt der Globalisten errichtet werden

Der Zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts hat abermals zum NPD-Verbot von 2017 eine Entscheidung gefällt (BVerfGE 140, 22). Das Urteil umfasst jetzt weitere 349 Seiten, allein das Inhaltsverzeichnis umfasst 23 Seiten. Ausdrücklich wird festgehalten, dass ein strafrechtlich relevantes Handeln der Partei für ein Verbot nicht erforderlich ist. Im Urteil heißt es: "Eine Partei kann daher auch dann verfassungswidrig sein, wenn sie ihre verfassungsfeindlichen Ziele ausschließlich mit legalen Mitteln und Ausschluss jeglicher Gewaltanwendung verfolgt." Dazu kommentiert sogar die FAZ: "Das entspricht letztlich dem Gedanken, demzufolge der Gebrauch von Grundrechten sich als deren Missbrauch darstellen kann." (FAZ, 26.08.2021, S. 6)

Prof. Dr. Andrea Edenharter

Prof. Dr. Andrea Edenharter

Andrea Edenharter lehrt Verwaltungsrecht und Allgemeine Staatslehre an der Fernuniversität Hagen. In der Ausgabe 9/2021 des Evangelischen Magazins CHRISMON schreibt sie zum Terror des Systems gegen das Grundgesetz unter dem Titel "Für die Grundrechte" folgendes: "Statt zu überlegen, wie man die Einschränkungen der Grundrechte schrittweise wieder aufheben kann, hat der Staat mit der sogenannten Bundesnotbremse ein Gesetz verabschiedet, das noch tiefer in die Grundrechte der Menschen eingreift als sämtliche Schutzmaßnahmen zuvor. Die Auswirkungen auf das Leben unserer Kinder sind enorm. Besorgniserregend ist auch, dass die Bundesnotbremse im Bundesinfektionsschutzgesetz verankert ist. Verfahren vor den Verwaltungsgerichten der Länder sind nicht mehr möglich, es bleibt nur die Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht. Auch bei künftigen Krisen könnte der Staat versucht sein, Rechtsschutzmöglichkeiten der Bürger faktisch auszuschalten, indem er Maßnahmen in einem Bundesgesetz verankert."

Unter dem Deckmantel einer erfundenen medizinischen Notwendigkeit wurden also die Grundrechte abgeschafft. Das massenhafte Töten durch die Giftstoffe, genannt Impfstoffe, ist nach § 21 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) erlaubt. Nach diesem Paragraphen haben wir nämlich kein Recht mehr auf körperliche Unversehrtheit, also kein Recht mehr auf Leben. Der Gesetzestext lautet: "Es dürfen Impfstoffe verwendet werden, die Mikroorganismen enthalten, welche von den Geimpften ausgeschieden und von anderen Personen aufgenommen werden können. Das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Abs. 2 Satz 1 Grundgesetz) wird insoweit eingeschränkt." (Quelle Gesetzestext)

Klima und Corona – Das Lügen-Zwillingspaar

Im Zuge der Corona-Lüge sollen alle gesunden Menschen unter dem Zwang der Maßnahmen gespritzt werden, damit sie bevölkerungstechnisch entweder reduziert oder transhumanisiert werden. Im Zuge der Klima-Lüge werden alle gesunden Betriebe unter dem Zwang der Maßnahmen in die Vernichtung getrieben, damit die deutsche Wirtschaftskraft endgültig aufhört zu existieren. Kaufman und Morgenthau wollten, dass die Deutschen aufhören zu existieren. Kaufmann wollte es durch die Zwangsterilisation erreichen, also ähnlich der Covid-Giftstoff-Spritzung, während Morgenthau es über den Umweg der Steinzeitversklavung schaffen wollte. Die Morgenthau-Methode soll heute durch den Klima-Terror insoweit die Kaufman-Impfung noch verstärken und beschleunigen, indem ein wirtschaftliches Überleben unmöglich wird. Sowohl die Corona-Lüge wie auch die Klima-Lüge sind fundamental und wissenschaftlich entlarvt worden. Es sind billige Lügen zur Panik-Erzeugung, um die Menschen in einen Irrsinns-Zustand zu versetzen, der sie in den eigenen Tod treibt.

Bei den Weltlügen, Corona- und Klimalüge, handelt es sich um galaktisch Lügen, mit denen die Globalisten die Menschen dazu bringen, sich mit einem Giftstoff spritzen zu lassen, der sie größtenteils bevölkerungstechnisch reduzieren, und die wenigen Überlebenden gentechnisch in andere Wesen verwandeln wird. Diese Entwicklung wurde in dem Hollywood-Film NETWORK bereits 1977 angekündigt. Gemäß Jacques Attali werden zuerst die nutzlosen Alten getötet. Attali spricht offen von Euthanasie. Fast gleichzeitig kommen die weißen Menschen dran. Und anschließend wird der größte Teil des Restes der Menschheit weggespritzt.

Schwab

Klaus Schwab macht keinen Hehl daraus, dass die Menschheit durch die genverändernden Spritzungen zu einer Art Roboter gemacht werden sollen, genannt "Transhumanismus"!

Corona und Klima, das ist das Zwillings-Lügen-Paar. Beide Lügen werden gebraucht, um eine Welt-Terror-Regierung zur Beherrschung des übriggebliebenen Teils der Menschheit errichten zu können. Mit der genetischen Corona Spritzung werden die wenigen Menschen, die nicht daran sterben, in eine Art Roboter-Wesen verwandelt. "Transhumanismus: WEF-Gründer Schwab prophezeit 'Verschmelzung physischer und digitaler Identität' Auch die gern nur in Kreisen von Verschwörungstheoretikern verortete Diskussion um 'aktive implantierbare Mikrochips, die die Hautbarriere unseres Körpers durchbrechen', fehlt nicht in Schwabs Ausführungen darüber, was der Menschheit offensichtlich geradezu unausweichlich bevorsteht." (Quelle) Zudem sollen auf Knopfdruck, über die magnetischen Giftstoffe der Covid-Injektionen, alle Wesen durch G5 kontrolliert werden können. Da dann alles digitalisiert sein wird, bestimmen die Welt-Giganten, also Big Pharma und Big Tech, wer leben darf und wer nicht. Was jeder zu essen und zu trinken erhält. Wer wen heiraten darf oder muss. Wer nicht folgsam ist, dessen Leben wird digital einfach beendet.

Klaus Schwab macht überhaupt keinen Hehl daraus, dass er die Welt in ein menschentötendes Monstrum verwandeln will. Die Menschheit soll von wenigen privaten Global-Giganten wie Big-Pharma und Big-Tech als rechtlose bzw. als "Transhumane Wesen" beherrscht werden. Seine Pläne sind im Kern sogar auf Wikipedia veröffentlicht, wo es unter "Vereinnahmung demokratischer Strukturen und Institutionen" heißt: "Schwab als Herausgeber des Berichts 'Global Redesign' des Weltwirtschaftsforums (WEF) aus dem Jahr 2010 postuliert, dass eine globalisierte Welt am besten von einer Koalition aus multinationalen Unternehmen, Regierungen (einschließlich des UN-Systems) und ausgewählten zivilgesellschaftlichen Organisationen (CSOs) verwaltet wird. Er argumentiert, dass Regierungen nicht länger 'die überwältigend dominierenden Akteure auf der Weltbühne' sind und dass 'die Zeit für ein neues Aktienbesitz-Paradigma der internationalen Regierung gekommen ist' Die Vision des WEF beinhaltet eine 'öffentlich-private' UNO, in der bestimmte Sonderorganisationen unter gemeinsamen staatlichen und nichtstaatlichen Regierungssystemen operieren würden. Dem Transnationalen Institut (TNI) zufolge plant das Forum daher, ein anerkanntes demokratisches Modell durch ein Modell zu ersetzen, bei dem eine selbstgewählte Gruppe von Aktienbesitzern Entscheidungen im Namen des Volkes trifft. Die Denkfabrik fasst zusammen, dass wir zunehmend in eine Welt eintreten, in der Versammlungen wie Davos 'ein stiller globaler Staatsstreich' sind, um die Regierungsführung an sich zu reißen." (Wikipedia) In der Botschaft des Hollywood-Films NETWORK heißt es: "Eine einzige globale Holding wir die ganze Menschheit regieren."

Die Massenmenschen, die nicht eigenständig denken können, aber aus Angst völlig entmenscht reagieren, werden mit der Klima- und der Corona-Angst soweit gefügig gemacht, dass sie nicht merken, wie sie ihr eigenes Leben aufgeben. Ja, alles ist gelogen. Und das geflügelte Wort, dass, wer lügt, die Menschheit tötet, war noch nie so richtig und so zutreffend gewesen wie heute.

Die Klima-Lüge ist ebenso so dumm und primitiv wie die Corona-Lüge. So dumm, wie all die anderen Weltlügen auch. Aber die Masse fällt, wie üblich, immer wieder darauf herein. Die Frage, warum die Klima-Lüge am brutalsten auf dem Boden des Alten Deutschlands durchgesetzt wird, hängt vor allem damit zusammen, dass bei uns der Morgentau-Plan, aus Deutschland einen Kartoffelacker zu machen, zu Ende gebracht werden soll.

Von Kaufmans Sterilisierungs-Plan über Morgenthaus De-Industrialisierungs-Plan bis zu Schwabs GREAT-RESET-Plan, es geht immer nur darum, dass die Deutschen nicht mehr leben sollen. (Buch: "Endlösung der Deutschenfrage - Die Pläne zur Ausrottung der Deutschen")

US-Präsident Roosevelt vertraute 1941 seinem jüdischen Finanzminister, Henry Morgenthau folgendes: "Wir müssen hart mit Deutschland umgehen, und ich meine das deutsche Volk, nicht nur die Nazis. Entweder müssen wir das deutsche Volk kastrieren, oder man muss die Deutschen in einer Weise behandeln, dass sie nicht immerzu Leute in die Welt setzen, die so weitermachen wollen wie früher." (DER SPIEGEL, 03.02.2014, S. 63)

Klima und Corona, das Zwillings-Lügenpaar,
das wirkt wie Kaufman und Morgenthau

Durchklick-Link

Nachdem der Plan zur Ausrottung der Deutschen durch Kastration aber noch nicht einmal von Stalin akzeptiert wurde, entschloss man sich, die Deutschen erst für die Kriegskosten der Alliierten bezahlen zu lassen, bevor man sie tötet. Aber gleichzeitig wurde das Kriegsziel Nummer eins schrittweise verwirklicht: Nämlich die Abschaffung der Deutschen durch die Ansiedlung fremder Völker, vorwiegend durch die Ansiedlung von Millionen und Millionen junger Männer. In der FAZ vom 14. Februar 1992 hieß es auf Seite 8: "Noch deutlicher hat es der amerikanische Anthropologie-Professor der Harvard-Universität, Earnest A. Hooton, ausgesprochen, als er am 4. Januar 1943 in der New Yorker Zeitung PM unter dem Titel 'Sollen wir die Deutschen töten?' folgendes vorschlug: 'Während der Besatzungszeit soll die Einwanderung und Ansiedlung von Nicht-Deutschen, insbesondere von Männern, in den deutschen Staaten gefördert werden'."

Doch das war Merkel offenbar nicht genug. Uns zu Kaufmanisieren schien erst machbar zu werden, als die Weltglobalisten die Corona-Pandemie erfanden und sie mit der Klima-Lüge verbinden konnten. Sie streben an, unsere wirtschaftlichen Existenz-Grundlagen zu vernichten. Die kleinen und mittleren Betriebe sollen vernichtet werden. Gleichzeitig werden die Alten als Kostenfaktor weggespritzt. Dann folgen die an am Covid-Giftstoff sterbenden jungen Menschen, sodass eine funktionierende Wirtschaft nicht mehr möglich sein wird. Damit wäre auch der Morgenthau-Plan erfüllt, aus Deutschland einen Kartoffelacker zu machen. Im dritten Schritt soll es auch die Weltbevölkerung treffen, denn die Welt ist überbevölkert und soll reduziert werden.

Die allermeisten Staatschefs machen mit, denn sie wissen, dass sie nach dem globalistischen Wirtschaftskonzept ihren Menschen keine Arbeit mehr geben und sie nicht mehr ernähren können. In Zeiten der Digitalisierung und Automatisierung gibt es für den allergrößten Teil der Menschheit keine Arbeit, und somit kein Brot mehr. Auch die Erde kann diese Massen nicht mehr ernähren. Also müssen sie weg. Und das kann nur geschehen, indem man sie in Panik versetzt, so dass sie nicht mehr denken können und sich die Todesspritze verpassen und die Klima-Tötungsmaßnahmen über sich ergehen lassen.

Ja, die globalistischen Oligarchen möchten mit der De-Industrialisierung Deutschlands endlich den Morgenthau-Plan verwirklichen. Hier der unwiderlegbare Wissenschafts-Beweis! Das AWI, das Alfred Wegener Institut beim Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung teilt am 18. August 2021 folgendes mit: "In einer neuen Studie haben deutsche und britische Forscher gezeigt, dass sich unter dem Eis des Südpols auffallend viel Wärme aus dem Erd-Innern befindet, die wahrscheinlich seit Millionen von Jahren das Gleiten der Eismassen beeinflusst. Diese erheblichen geo-thermischen Wärmeströme sind wiederum darauf zurückzuführen, dass die Gletscher in einem tektonischen Graben liegen, in dem die Erdkruste deutlich dünner ist als zum Beispiel in der Ost-Antarktis."

Und kurz danach titelte die FAZ am 25. August 2021 auf Seite N2: "Heizung unter dem Eis." Und dann heißt es weiter: "Das Schmelzen der Eisschichten wird meist auf zwei Effekte der Klimaänderung zurückgeführt, nämlich auf die steigenden Temperaturen der Atmosphäre als auch des Meerwassers. Eine deutsch-britische Forschergruppe hat aber nun zeigen können, dass zwei der am schnellsten schmelzenden Gletscher der Südpolar-Region auf einer Wärmequelle liegen, deren Hitze nichts mit dem Klimawandel zu tun hat. Unter den Gletschern der West-Antarktis sorgt eine besonders heiße Erdkruste dafür, dass deren unterste Eisschichten schmelzen und die Gletscher als Eisströme sehr schnell ins Meer abfließen."

Wer wird den Menschentötern in den Arm fallen?

Pastor Tscharntke: "Das Böse, das die Elendsgestalt Merkel unserem Volk getan hat, wird gesühnt werden."

Durchklick-Link

Wenn sie es nicht schaffen, die Klima-Tötungsmaßnahmen und die Todes-Spritzungen sehr rasch zu verwirklichen, haben sie schon verloren, wie es Pastor Tscharntke in seiner Predigt sagte. Gleichzeitig, wie eingangs angesprochen, baut sich ein weltweiter Widerstand auf.

Von den Gespritzten werden wir kaum etwas zu erhoffen haben. Sie werden dem System allein schon deshalb huldigen, weil sie sich nicht eingestehen wollen, dass sie freiwillig ihrer Tötung oder körperlichen Zerstörung zugestimmt haben. Sie haben sich dem Bösen unbeabsichtigt übereignet. Dazu sagte Pastor Tscharntke bereits am 4. April 2021: "Wer sich heute impfen lässt, der wird eines Tages mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch das Mahlzeichen des Antichristen annehmen. Die innere Logik des Geschehens ist dieselbe." (Quelle) Aber sie werden auch keine Kraft mehr sein, die etwas bewirken könnte, denn sie gehen physisch kaputt.

Allein die Überlebenden aus dem Corona- und Klima-Widerstand werden die Welt neu erschaffen. Nehmen wir die Worte von Pastor Jakob Tscharntke als Verheißung mit auf den Weg ins Kampfgeschehen: "Ich sage mit Genugtuung, dass das Böse, das diese Elendsgestalt Merkel über unser Volk gebracht hat, nicht ungesühnt bleiben wird. Wohin Merkel auch gehen wird, es wird kein Ort der Freude sein. Die Zeit, dieser Handlanger des Bösen läuft aus, auch wenn sie noch eine kurze Phase des Schein-Sieges haben, das spüren die ganz genau. Und dann ist es aus mit ihnen und ihren unsagbar bösen Schandtaten und schwersten Verbrechen. Sich heute mehr und mehr zu Tyrannen über diese Welt aufschwingen, läuft aus."

O Deutschland hoch in Ehren … Du heil'ges Land der Treu

Durchklick-Link

Liebe Mitstreiter und Freunde, es tut Not. Allein eure Kampfeshilfe ermöglicht uns den Corona-Globalismus-Rassismus-Enthüllungskampf fortzusetzen. Die schlüssigen NJ-Hintergrund-Informationen - Geschichte, Politik und Wirtschaft analytisch zusammengefügt, NJ.
Hier der "lebensnotwendige" Hilfe-Klick!