NATIONAL JOURNAL Aufklären helfen mit einer Spende Aufklären helfen mit einer Shop-Bestellung
SZ-Logo
Ausgabe 100: Mittwoch, 05. Juni 2019
DDAY Schande
Sie feiern die feige DDay-Invasions-Schande, doch ihr System ist genau daran kaputt gegangen!

D-Day für das Weltlügensystem – der Sturm beginnt

Unter dem Begriff D-Day feierte die Allianz der Menschenfeinde gemeinsam Jahrzehntelang ihren Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk, den dieses Bündnis am 3. September 1939 mit der britischen und französischen Kriegs-erklärung gegenüber Deutschland entfesselt hatte. Dass dahinter das globale jüdische Weltsystem mit seiner 1921 gegründeten "heimlichen Weltregierung" (CfR, Council on Foreign Relations) stand, die seit 1945 im Pratt House (New York) residiert, wurde von Wladimir Putins Medien schon vor 6 Jahren entlarvt. In der Sendung breaking the set (Abby Martin) vom 19.09.2013 wird Hillary Clinton auf Video gezeigt, wie sie am 15. September 2009 anlässlich der Ein-weihung der CfR-Außenstelle (direkt beim US-Außenministerium) in Washing-ton feierlich die Befehlsempfängerrolle der US-Regierung gegenüber dem "Rat für auswärtige Beziehungen" gelobte. Clinton: "Wir erhalten sehr viel Rat vom CfR und das bedeutet, dass ich jetzt nicht mehr sehr weit reisen muss, um gesagt zu bekommen, was wir zu tun haben und wie wir über unsere Zukunft denken sollen." Und zu den Aufträgen, die die "heimliche jüdische Weltregierung" an die amerikanische Regierung vergibt, gehören natürlich auch die Aufträge zur Kriegsführung. Auch der 2. Weltkrieg wurde vom CfR der US-Regierung in Auftrag gegeben, wie der Historiker und CfR-Forscher Lawrence Shoub am 19.09.2013 in der RT-Sendung Does CFR Control Global Policy? ("Kontrolliert der CfR die globale Politik?") enthüllte: "12 Tage nach Kriegsausbruch, am 12. September 1939, kam es zu einem Treffen zwischen CfR-Oberen und dem stellvertretenden Außenminister. Es wurde besprochen, dass man jetzt einen Nachkriegsplan erarbeiten müsse. Und das zu einem Zeitpunkt, wo der Krieg gerade ausgebrochen war und die Vereinigten Staaten sich nicht im Krieg befanden. … Dann entwarfen sie einen Plan, wie die Neue Weltordnung aussehen sollte. Es sollte so etwas geben wie den Internationalen Währungsfonds, wie die Welt-Bank und die Vereinten Nationen. Um die Neue Weltordnung zu integrieren, sollten die USA die dominierende Macht sein." (Quelle RT, ab Min. 17) Für dieses damals entworfene globale Weltsystem wurde ein verheerender Weltkrieg mit verheerenden Lügen gebraucht, um die Menschheit für die eigene Unterjochung gefügig machen zu können.

Diesem Höllen-Club gehörten lodernd-böse Gestalten an, die sich als die größten Massenmörder aller Zeiten betätigten wie F.D. Roosevelt, Winston Churchill, die den festen Plan zur Ausrottung der Deutschen verfolgten, und Josef Stalin, der das Schlachthaus der Welt errichtete. D.h., die Deutschen waren heilige Helden, da sie sich diesem von den Höllen-Herrschern entfachten Welt-Inferno entgegengeworfen haben.

Aber die Allianz des Bösen ist zerbrochen, und damit ist der Plan der jüdischen Weltregierung zur Versklavung der Menschheit ebenfalls zerbrochen. Wenn heute im englischen Portsmouth der feige Angriff des damaligen Weltsystems verlogen als Sieg "der größten Generation" gefeiert wird, dann kann das nicht über den Zerfall dieses Weltsystems hinwegtäuschen. Die bedauernswerten, braven Soldaten der CfR-Armeen starben für nichts, als sie ihre Invasion in Portsmouth angetreten hatten, während die deutschen Helden wussten, wofür sie ihr Opfer brachten, als sie sich am 6. Juni 1944, an Mann und Material hoffnungslos unterlegen, der größten militärischen Landungsoperation der Weltgeschichte entgegenstellten. Deshalb sorgt die ewige Kraft der Gerechtigkeit heute dafür, dass diese Jubelfeiern des wahren Bösen zum Requiem auf das Weltsystem geworden sind. Donald Trump und Wladimir Putin haben trotz ihrer DDay-Lügenbekenntnisse nichts mehr mit diesem System gemein, vielmehr wollen und werden sie es unter dem Getöse ihrer leeren Phrasen vom Sieg über die Nazi-Herrschaft von innen zerstören.

Der Weltkrieg war für die Errichtung der globalen Ordnung geführt worden, wozu auch die Schaffung eines globalen europäischen Staatenbundes (EU) als Brücke zur Weltregierung gehörte. Dazu unkt DIE WELT heute: "Theresa May und Donald Trump werden am Mittwoch gravitätische Gedenkworte sprechen … Tatsächlich entbehrt das nicht einer gewissen Ironie. 70 Jahre Frieden, eine Ordnung, die nun vom Trump'schen Amerika wie auch vom Brexit-Großbritannien Theresa Mays untergraben wird."

Zerbrochen ist die Allianz des Bösen zur Errichtung der CfR-Weltregierung schon seit geraumer Zeit, denn Russland wurde nicht mehr dazu eingeladen. Putin gilt selbst als neuer "Hitler". RFI, Radio France Internationale, sieht durch den Ausschluss Russlands aus der Anti-Hitler-Allianz den Sprengsatz zur Explosion des Weltsystems. RFI wörtlich: "Hat Frankreich die russische Rolle beim Sieg über die Nazis vergessen? Es wird eine gravierende Umkehr der Lage von vor 75 Jahren eingeläutet." Bereits 2015 war der Bruch der Welt-Lügen-Allianz sichtbar geworden. Der Independent am 27.01.2015: "Präsident Wladimir Putin nimmt nicht am Holocaust-Gedenktag mit den anderen Weltführern in Auschwitz teil. Gemäß Berichten wurde Putin die Teilnahme wegen der Ukraine verweigert." Der deutsche Heldenkampf hat sich gelohnt, der Sieg kommt zwar verspätet, aber vielleicht gewaltiger als er damals gewesen wäre.

Die City-News sprachen schon am 31. Mai von einer "Transatlantischen Spaltung. Die Trump-Regierung hat nichts mit Roosevelts atlantistischem Geist zu tun. Frankreich erlebt als Herzland der EU, wie Trump die EU mit Strafzöllen klatscht, wie Amerika aus dem globalistischen System durch Kündigung des Klima-Abkommens aussteigt und das globalistische Großabkommen 'Iran-Deal' aufgekündigt hat. Mehr noch, Amerika legt sogar nahe, aus der Nato auszutreten, sollten die Europäer nicht signifikant mehr Geld für Verteidigung ausgeben. Und so wird Trumps Besuch mit Angst und nicht mit Freude gesehen." Dass Trump die Nato sprengen will, ist kein Geheimnis, aber damit will er die alte Anti-Nazi-Allianz sprengen, trotz aller falschen Bekenntnisse und falschen Beschwörungen. Bei Putin ist es ähnlich. Rothschild Macron weiß das, und so wurde vorgestern von Murdochs SUN gemeldet: "Ein Affront gegenüber den Helden. Wut: Emmanuel Macron düpiert die Schlüssel-D-Day-Gedenkfeiern in der Normandie, indem er bestätigte, dass er an den Feierlichkeiten am Donnerstag in Courseulles-dur-Mer mit Trump nicht teilnehmen werde." Sollte es dabei bleiben, wäre das einerseits der größte Bruch der Welt-Lügen-Allianz des jüdischen Weltsystems und andererseits der Sieg von Hitlers Geist. Bereits 2015 nahmen im Gegensatz zu früher bei der russischen Siegesparade am 9. Mai die ehemaligen Alliierten nicht mehr Teil, da sich Putin mit der Krim-Heimholung selbst zum neuen Hitler gemacht hat. Die vom Westen instrumentalisierte russische Zeitung Wedomosti erklärte die alte Anti-Hitler-Allianz so: "Die Propaganda instrumentalisiert den Sieg der Roten Armee über Hitler, um den heutigen Krieg in der Ukraine zu rechtfertigen." (Christian Lininger: Aus dem Gleichgewicht: Droht ein neuer Kalter Krieg?)

Mehr noch, Donald Trump schlug weiter auf die alte Weltordnung während seines Britannien-Besuchs ein. Er traf sich in der EU-Botschaft mit seinem Freund Nigel Farage, um einen No-Deal-Brexit durchzusetzen, verlangte, dass der "totale Verlierer", wie er Sadiq Khan (Bereicherungsbürgermeister von London) auf Twitter nannte, nicht am Staatbankett für ihn teilnehmen durfte, weil dieser die Migrationsverbrechen dulde. Dann beschrieb er im ITV-Interview gestern die Folgen der Migration so: "In London sind die Messerangriffe an der Tagesordnung. Ich habe gelesen, wie die Menschen zusammengestochen werden. Die Flure Ihrer Krankhäuser sind von Blut überströmt." Wie sollen sich die Menschenfeinde da noch über ihre verlogenen und leeren "Siegesfeiern" freuen können?

In der BRD rast alles dem Ende entgegen. Die EU wird brechen, die Wirtschaft kollabieren, die Invasions-Armeen werden nicht mehr mit Geld ruhig gehalten werden können, weil kein Geld mehr da ist. Also wird das Anti-Nazi-Land brennen, fast wie im 2. Weltkrieg. Zumindest wird das Land nicht mehr funktionieren, was im Krieg noch der Fall war. Nach den schlimmsten Bombenangriffen funktionierte die Stromversorgung in kürzester Zeit wieder und die öffentlichen Verkehrsmittel waren sogleich wieder in Betrieb. Heute wird Blut, Chaos und Tod herrschen.

Für sie baut Merkel die Wohnungen und raubt den Deutschen die Altersversorgung
Für sie raubt Merkel die deutsche Altersversorgung und baut Wohnraum.

Die Krankdeutschen sind verzweifelt, denn Millionen und immer neue Millionen landen auf den Straßen und unter den Brücken, weil die Wohnungen für die Invasions-Parasiten gebraucht werden. Neu gebaute Wohnungen sind fast ausnahmslos für Parasiten bestimmt, weil vom System jeder Mietpreis bezahlt wird, wenn darin "Flüchtlinge" und Asylanten unterkommen. "Christian Kraft verdient er 1.400 Euro netto im Monat. Die Hälfte geht für seine Miete drauf. Er hat Angst, dass er sich seine Wohnung bald nicht mehr leisten kann." (ZDF, Frontal21, 04.06.2019)
Und die Krankdeppen gehen auf die Straße, um gegen das Bienen- und Insektensterben zu demonstrieren, um gegen das Morden von Wildtieren wie Wölfen zu tönen, machen aber bei der Bevölkerungsaustausch-Politik aktiv durch Wahl der Systemparteien mit, die zusätzliche Millionen von Fremden ins Land lockt, wofür unser Lebensboden versiegelt, also vernichtet werden muss und das Artensterben, inklusive uns, endgültig wird. Und für Deutsche wird es auch dann noch keine Wohnungen geben in Anbetracht der Millionenfluten in unser Land. Millionen von Deutschen, die für ihre private Altersversorgung gespart haben, bekommen ihre Ansparsummen zu einem großen Teil vom Merkel-System gepfändet, weil auch dieses Geld für die Parasitenversorgung gebraucht wird. Obwohl während des Arbeitslebens vom Gehalt die Sozialbeiträge schon entrichtet wurden und nur vom Rest für das Alter gespart werden konnte, greifen die Merkelisten auf dieses rechtmäßig angesparte Geld zu. Versprochen wurde damals, dass es keine Abgaben darauf gäbe. Bei Auszahlung des Altersgeldes werden noch einmal 20 Prozent weggenommen. Bei einer Zusatzrente von 500 Euro im Monat gehen also monatlich 100 Euro für die Parasiten weg. Bei Einmalzahlungen von 60.000 Euro werden 12.000 Euro weggenommen. Als Merkel im Bundestag darauf angesprochen wurde, sagte sie am 10.04.2019: "Im Übrigen kann ich hier nicht mit einem einfachen Ja, wie Sie es gerne von mir hören würden, sagen, dass wir das jetzt verändern, diese Praxis mit der Doppelverbeitragung. Wir haben unter den prioritären Vorhaben, leider keine Finanzen eingeplant für diese Maßnahme." (ZDF, Frontal21, 04.06.2019) Dafür sind natürlich keine Finanzen da, weil die ja zur Parasitenversorgung bereits verplant sind.